Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Martina Roost übernimmt die «Badi» Diessenhofen

Auf die neue Saison hin wird die Badeanlage Rodenbrunnen von Martina Roost geführt. Die neue Bademeisterin tritt ihr Amt mit klaren Vorstellungen an, einerseits die Anlage im Sinne der sportlichen Betätigung und der Erholung zu führen und andererseits als ausgebildete Gastrofachfrau, die Auswahl der in Diessenhofen immer weniger werdenden Gastwirtschaftsbetriebe von Frühjahr bis Herbst an einem attraktiven Platz zu erweitern.

Martina Roost ist in Diessenhofen nicht unbekannt. Hat sie doch von 2007 bis 2010 das Restaurant Rheinhalde geführt. Ihr Weg führte sie über Basadingen (Restaurant Schwanen), Wagenhausen (Restaurant Sternen), Nussbaumen (Restaurant Löwen) zurück nach Diessenhofen, wo sie seit einem guten Jahr mit ihrem Lebenspartner wieder wohnhaft ist. Martina Roost hat sich bereits während der letzten Badesaison intensiv mit einer möglichen Führung der «Badi» beschäftigt und auch mit ihrer Vorgängerin Gespräche geführt. Als Wirtin ist sie sich gewöhnt, einen saisonalen Betrieb während sieben Tagen pro Woche zu führen und auf die Bedürfnisse der Gäste einzugehen. Dabei ist sie sich bewusst, nebst dem gastronomischen Betrieb auch organisatorische und infrastrukturelle Arbeiten um den Badebetrieb herum übernehmen oder delegieren zu müssen.

Ein erster schöner Sommer soll hoffentlich dazu beitragen, dass die neue Bademeisterin ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen möglichst erfolgreich umsetzen und sie den Badegästen angenehme Aufenthalte in der Badeanlage Rodenbrunnen ermöglichen kann.