Am Rhy dihei - im Städtli willkomme

Verwaltungsangestellte bildeten sich weiter

Kelly Langhard, Jacqueline Ehrat und Nadine Meyer haben ihre Weiterbildungen in ihren Fachbereichen erfolgreich abgeschlossen.

 

Gleich drei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Diessenhofen haben sich im Verlaufe des letzten Jahres in ihren Bereichen intensiv weitergebildet. Kelly Langhard, die nach ihrer Berufsausbildung die Leitung der Einwohnerdienste übernahm, durfte nach einer berufsbegleitenden zusätzlichen Ausbildung das Diplom einer Fachfrau der Einwohnerdienste in Empfang nehmen. Als erste Ansprechperson am Schalter ist es besonders wichtig, den Kunden insbesondere in Bezug um das Meldewesen, den Ausländerstatus, das Zivilstandswesen, das Bestattungswesen kompetent Auskunft zu geben.

In der Finanzverwaltung darf sich die bisherige Sachbearbeiterin Nadine Meyer nach erfolgreicher, ebenfalls berufsbegleitender Weiterbildung Fachfrau Rechnungswesen der öffentlichen Verwaltung nennen. Dabei lernte sie die Wechselwirkungen gesellschaftlicher, betriebswirtschaftlicher, rechtlicher und finanzwirtschaftlicher Sachverhalte fundiert kennen und eignete sich Strukturwissen und Instrumentarien an um den beruflichen Alltag zu bester Zufriedenheit der Kunden zu bewältigen.

Die Alimentenhilfe ist komplex, schwer überblickbar und wenig koordiniert – dies aufgrund ihrer vielfältigen Organisations-, Finanzierungs- und Leistungsformen. Für professionelles Handeln muss man sich daher grundsätzlich mit verschiedenen Rechtsgebieten befassen. Aus diesem Grunde hat sich seitens der Sozialen Dienste Jacqueline Ehrat berufsbegleitend zur Alimentenfachperson ausbilden lassen. Im Verlaufe dieser Weiterbildung hat sie sich entsprechendes Wissen über Zivil-, Vollstreckungs-, Sozialversicherungs-, Sozialhilfe- und internationales Recht sowie über die Verwaltungsabläufe angeeignet.

Wechsel in der Leitung des Jugendtreffs

Ab dem 1. März 2018 wird Patrick Hanke neu den Jugendtreff in Diessenhofen leiten. Er löst Marcel Oggier und Marcel Riedweg ab. Patrick Hanke wohnt seit einigen Jahren in Diessenhofen und ist aktuell beim kantonalen Sozialamt Schaffhausen als Sozialpädagoge angestellt. Dort betreut er rund 30 unbegleitete minderjährige Asylbewerber vom Zeitpunkt Ihrer Ankunft im Durchgangszentrum Buch bis zu Ihrem 18 Lebensjahr. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Begleitung und Integration, wie z.B. das Zusammenleben in Wohngruppen, Haushaltsführung, Schaffung eines konfliktarmen Klimas, Freizeitaktivitäten partizipativ gestalten, etc. Patrick Hanke hat in den letzten Jahren in allen möglichen Settings rund um die Jugend gearbeitet, sei es in der Aufbau/Projekt- Arbeit, auf der Strasse oder auch in der Beratung von Eltern und Jugendlichen in schwierigen und teils konfliktreichen Situationen. Dazu hat er sich fachliches Wissen in zahlreichen Weiterbildungen und in der Ausbildung zum Mediator angeeignet.

Die Jugendkommission ist überzeugt im neuen Leiter des Jugendtreffs eine engagierte Person angestellt zu haben und freut sich auf die Zusammenarbeit.